Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Klassische und provinzialrömische Archäologie

Dem Fachbereich klassische und provinzialrömische Archäologie obliegt die wissenschaftliche Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Archäologie mit den Schwerpunkten klassische und provinzialrömische Archäologie unter Einschluss der prähistorischen und mittelalterlichen Archäologie des Ostalpenraumes. Gegenstand ist das materielle Erbe der antiken Kulturen des Mittelmeerraumes, d. h. der griechischen und der römischen Kultur sowie von deren Randkulturen. Die zeitlichen Grenzen lassen sich mit der minoischen und mykenischen Kultur Griechenlands einerseits und der spätantiken und frühchristlichen Kultur andererseits umreißen.

Die Methode der Archäologie umfasst die im Rahmen der Feldarchäologie durch archäologische Ausgrabungen und Prospektionen geübte Feldmethode, welche durch die Gewinnung von Befunden und Fundmaterial zu neuen Erkenntnissen führt. Die Bearbeitung der Fundobjekte wird mithilfe der Methoden der Typologie und der Stilkritik durchgeführt.

Auf dem Gebiet der Forschung existieren im universitären Bereich Kooperationen mit dem Fachbereich Alte Geschichte und Epigraphik, überuniversitär mit dem Österreichischen Archäologischen Institut in Wien und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, international mit dem Deutschen Archäologischen Institut. 

Der Fachbereich Archäologie führt in Österreich regelmäßig Grabungsprojekte mit Unterstützung des Bundesdenkmalamtes, der Landesregierungen und der Gemeinden durch. Er fungiert außerdem als Herausgeber einer Publikationsreihe und betreut drei Zeitschriftenreihen redaktionell. Aus dem Fachbereich wird an mehreren Projekten des FWF und des Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank gearbeitet. Darüber hinaus werden in regelmäßiger Folge archäologische Fachtagungen organisiert.

Schließlich beherbergt der Fachbereich Archäologie bedeutende archäologische Sammlungen antiker Vasen aus Griechenland, von Objekten aus einheimischen Fundstätten sowie von Abgüssen antiker Skulpturen. Diese Sammlungen sind für die Allgemeinheit zugänglich.

 

Leitung

Univ.-Prof. Dr.phil. Peter Scherrer

UniversitätsprofessorInnen

PD Mag. Dr.phil. Gabriele Koiner

Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr.phil. Manfred Lehner

PD Mag. Dr.phil. Elisabeth Trinkl

Wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Julia Leitold, BA. MA.

Elli Papazoi, MA.

Mag.phil. Robert Pritz

ProjektmitarbeiterInnen

Mag. Dr.phil. Christoph Gutjahr

Lukas Jung, BA.

Mag. Dr.phil. Stephan Karl

Regina Klöckl, BA. BA. MA.

Mag. Dr.phil. Iris Koch

PD Mag. Dr.phil. Alice Landskron

Gordian Landskron

Dr. Edisa Lózic

Mag. Dr.phil. Patrick Marko

Hans Scherer, BA.

Jennifer Semler, BA.

Studentische MitarbeiterInnen

Theresa Vondrak

Sekretariat

Mag.phil. Sabine Sturmann

Die Schwerpunkte des Fachbereichs klassische und provinzialrömische Archäologie liegen in den Bereichen

Folgende Grabungen werden von MitarbeiterInnen aus dem Fachbereich Archäologie durchgeführt

Grabungen und Surveys

Keramikforschung & Digitale Methoden

Projekte in Kooperation mit Schulen

Siedlungsforschung

Skulpturen und Plastik

Hier kommen Sie zu den abgeschlossenen Projekten des Instituts

Fachbereichsleitung

Univ.-Prof. Dr.phil.

Peter Scherrer

Institut für Antike


Dienstag 15.00-16.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Kontakt

Mag.phil.

Sabine Sturmann

Telefon:+43 (0)316 380 - 8122

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.