Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

IGS für weitere vier Jahre verlängert - FWF fördert das Programm

Dienstag, 15.12.2020

Das Internationale Graduiertenkolleg "Resonante Weltbeziehungen" der Universitäten Erfurt und Graz wird für weitere vier bzw. viereinhalb Jahre gefördert.

Mit insgesamt rund 4,1 Millionen Euro unterstützen die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der österreichische Fond zur Förderung wissenschaftlicher Forschung (FWF) in einer zweiten Förderperiode das Internationale Graduiertenkolleg „Resonante Weltbeziehungen in sozio-religiösen Praktiken in Antike und Gegenwart“, das die Karl-Franzens-Universität Graz in Kooperation mit der der Universität Erfurt seit 2017 betreibt.

Nach einer erfolgreichen Evaluierung der ersten drei Jahre und dem Abschluss der ersten vier Dissertationen kann die Graduiertenschule weiter in die Ausbildung von Doktorand*innen investieren. Insgesamt 18 Doktorand*innenstellen sind an beiden Universitäten für den Zeitraum von 2021-2026 vorgesehen, zusätzlich finanzieren die Universitäten bis zu 11 weitere Stellen. In Graz werden 8 Stellen vom FWF sowie 3 von der Universität bis 2025 finanziert.

Hier gelangen Sie zur Projekthomepage

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.